06. April 2021

Technische Raffinesse auf kleinstem Raum

Seilzug-Regulatoren aus dem Hause Erwin Sattler sind kleiner und dezenter als die bekannten Präzisionspendeluhren. Mit ihrem 70 cm großen Gehäuse ist die ›Classica P 70 M‹ ein tickendes Schmuckstück, das jeden Wohnraum schmückt.

Die dekorative Wanduhr erfüllt alle Attribute feinster Präzisionsinstrumente. Wie alles aus dem Hause Sattler ist auch die Classica P 70 M hoch präzise ausgeführte Manufakturarbeit. Das schwarze Schleiflackgehäuse mit der zurückgesetzten Makassar-Kassette in der Rückwand besticht durch dezente Eleganz und vornehme Zurückhaltung. Massive Metallintarsien in den Gesimsen korrespondieren mit modern gestalteten Interieurs und spiegeln die handwerkliche Kunst und Akribie der Gehäuseproduktion made in Germany wider.

Die entspiegelten Mineralglasscheiben unterstreichen nicht nur den Anspruch an Perfektion und Kompromisslosigkeit, sondern erlauben einen reflexionsfreien Blick auf Uhrwerk, Pendel und Gewicht. Jedes in traditioneller Handwerkskunst einzeln angefertigte Emaille-Zifferblatt erstrahlt in reinem Weiß.

Ganz in diesem Sinne beschränkt sich allerdings nur auf den ersten Blick die Classica P 70 M auf die reine Zeitanzeige! Akustisch macht sich das Uhrwerk zu jeder vollen Stunde bemerkbar und schlägt angenehm unauffällig einmal auf die im Gehäuse verbaute Tonfeder.

Nicht zu sehen ist die überaus nützliche Komplikation der Gangreserve von 30 Tagen. Mit konstruktiven Kunstgriffen wie fein verzahnten Rädern, kugel- und steingelagerten Wellen, einer rubingelagerten Seilrolle oder auch dem Aufzugsgewicht aus Wolfram reiht sich die Classica P 70 M ebenbürtig in die exklusive Riege der Monatsläufer ein und stellt ein technisches Highlight auf kleinstem Raum dar.

Ein solcher Seilzug-Regulator von Erwin Sattler wird über Generationen hinweg mit seiner ungemeinen Faszination glänzen und durch seinen gleichbleibenden Wert erfreuen.